2 Apr 2017

Maratona di Roma 2017
Registration Open

Countdown:

- -- Giorni : -- ore : -- minuti : -- secondi

Maratona / Vorschriften

Der Italia Marathon Club organisiert in technischer und kommerzieller Zusammenarbeit mit der Atielle Roma Srl den 23. Maratona di Roma. Der Wettlauf, der im internationalen Veranstaltungskalender IAAF (International Association Athletics Federation) – AIMS (Association of International Marathons and Road Races) - FIDAL (Federazione Italiana di Atletica Leggera) eingetragen ist, findet am Sonntag, den 2. April 2017 um 8:40 Uhr statt, Start und Ziel in der Via dei Fori Imperiali.

 

Art.1) ANMEDLUNG - ATHLETEN MIT WOHNSITZ IN ITALIEN

Gemäß den von der FIDAL ausgestellten Bestimmungen und Vorschriften für sportliche Organisation, können Athleten mit Wohnsitz in Italien, die zum Zeitpunkt des Maratona di Roma das 20. Lebensjahr vollendet haben, auf folgende Weise teilnehmen:

a) Athleten, die bei einem Verein der FIDAL, oder der CIP (für Behinderten verschiedener Kategorien) eingeschrieben sind.

b) Athleten, die Mitglieder von Körperschaftenderöffentlichen Sportförderung (Kategorie Leichtathletik) sind, werden die Runcard durch eigenen Sportverband erhalten oder, wenn individuelle Athleten, direkt auf der Internetseite www.runcard.com (Artikel 3).

c) Athleten ohne Mitgliedschaft bei einem Sportverein mit FIDAL-Vereinbarung, und ohne

Mitgliedschaft bei Körperschaftenderöffentlichen Sportförderung (Kategorie Leichtathletik), die aber eine Runcard  besitzen. Diese Karte muss zusammen mit einem ärztlichen Attest über die Wettbewerbsfähigkeit ausdrücklich für Leichtathletik vorgelegt werden (Artikel 3).

 

Art.2) ANMELDUNG FÜR ATHLETEN MIT WOHNSITZ AUSSERHALB ITALIEN

Sportler, die nicht in Italien ansässig sind und am Tag des Marathons in Rom das 20. Lebensjahr vollendet haben, haben folgende Möglichkeiten, teilzunehmen:

a) Athleten, die eine Runcard besitzen. Diese Karte muss zusammen mit einem ärztlichen Attest über die Wettbewerbsfähigkeit ausdrücklich für Leichtathletik vorgelegt werden (Artikel 3).

b) Mitglieder von ausländischen Leichtathletikverbänden, die der IAAF angehören. Bei der Anmeldung haben solche Athleten müssen die gescannte Mitgliedskarte hochladen. Der Ausweis des Sportvereins muss am Tag der Veranstaltung des Maratona di Roma 2017 gültig sein und der aktuellen Gesetzgebung des eigenen Landes der dort gültigen Wettbewerbsanordnungen von Straßenläufen entsprechen.

 

Art.3) RUNCARD UND ÄRZTLICHES ATTEST ÜBER DIE WETTBEWERBFÄHIGKEIT AUSDRÜCKLICH FÜR LEICHTATHLETIK. - Nur für die Anmeldung der Athleten, die zu den folgenden Kategorien gehören: Art. 1b), Art. 1c) und Art. 2a)

Die Runcard ist eine Karte, die von der Fidal (Italienischer Leichtathletikverband) ausgestellt ist. Diese  Karte  beinhaltet eine Versicherung im Fall von Unfällen, die in Italien obligatorisch ist, und andere Vorteile. Die Runcard muss am Tag der Veranstaltung des Maratona di Roma 2017 gültig sein. Der Athlet übernimmt die alleinige Verantwortung, sich an die Regeln der Runcard zu halten.

Die Athleten, die eine Runcard nicht besitzen, haben folgende Möglichkeiten, um die Runcard zu erhalten:

- Athleten Art.1 b) (die eine Mitgliedschaft bei Körperschaftenderöffentlichen Sportförderung haben und in Italien ansässig sind) –  Die Runcard wird durch eigenen Sportverband erhalten oder, wenn individuelle Athleten, direkt auf der Internetseite www.runcard.com;

- Athleten Art. 1 c) (die in Italien ansässing sind) - Auf der Internetseite www.runcard.com;

- Athleten Art. 2 a) (die nicht in Italien ansässig sind) -  Die Runcard wird durch die Organisation Maratona di Roma erhalten und per E-Mail an den Antragsteller gesendet ( von 72 Stunden ab der Entgegennahme von Zahlungen durch den Veranstalter ).

Das ärztliche Attest über die Wettbewerbsfähigkeit ausdrücklich für Leichtathletik (Bescheinigung nur mit diesem Wortlaut) ist auch obligatorisch in Italien und muss am Tag der Veranstaltung des Maratona di Roma 2017 gültig sein. Das Attest muss von einem Arzt im eigenen Wohnort ausgestellt sein. Es muss bescheinigen, dass man sich den folgenden Untersuchungen unterzogen hat:

ärzliche Untersuchung  – Urinuntersuchung  – Ruhe-EKG und Belastungs-EKG – Spirometrie.

Das Attest muss auf zwei alternative Weise vorgelegt werden:

- Briefpapier mit Firmenkopf des Arztes oder des Ärztehaus (komplett mit der Unterschrift des Arztes).
- Herunterladen Sie hier das Formular des Attests (komplett mit der Unterschrift und dem Stempel des Arztes).

Auf jeden Fall muss das Original per Post an den Sitz der Organisation geschickt werden oder am Marathonvillage bei der Startnummerausgabe abgegeben werden.

Um die Anmeldungsverfahren zu beschleunigen, können die Athleten die gescannte Runcard und das gescannte ärztliches Attest auf die dafür eingerichtete Seite auf der Website  www.mymdr.it  eingeben oder per E-mail ( info@maratonadiroma.it. ) schicken. Auf jeden Fall müssen die Originale am Marathonvillage bei der Startnummerausgabe vorlegen.

 

Art. 4) DISQUALIFIZIERTE ATHLETEN

Athleten, die seit dem Veranstaltungsjahr 2007 zweimal disqualifiziert wurden, haben keine Möglichkeit sich für den Lauf anzumelden.

 

Art. 5) TEILNAHMEGEBÜHR FUER ATHLETEN MIT MITGLIEDSCHAFTAUSWEIS (MIT ODER OHNE WOHNSITZ IN ITALIEN)

€ 50,- bis zum 13. Juli 2016

€ 60,- bis zum 5. Oktober 2016

€ 70,- bis zum 14. December 2016

€ 80,- bis zum 1. Februar 2017

€ 90,- bis zum 15. März 2017

Vom 16. bis 23. März 2017 kostet die Anmeldung (solange der Vorrat an Startnummern reicht) € 120,00.

€ 50,- zum Vorzugspreis für Athleten mit Wohnsitz in Italien, die sich bis zum 1. Februar 2017 zum ersten Mal für den Maratona di Roma anmelden.

€ 60,- zum Vorzugspreis für Athleten mit Wohnsitz in Italien, die sich bis zum 15. März 2017 zum ersten Mal für den Maratona di Roma anmelden.

€ 50,- zum Vorzugspreis für Athleten over 75, die sich bis zum 15. Maerz 2017 für den Maratona di Roma anmelden.

 

Art. 6) TEILNAHMEGEBUEHR ZUM VORZUGSPREIS FUER ATHLETEN MIT RUNCARD (MIT ODER OHNE WOHNSITZ IN ITALIEN) – gemaess Art. 1 d) und Art. 2 b)

€ 47,- bis zum 13. Juli 2016

€ 57,- bis zum 5. Oktober 2016

€ 66,- bis zum 14. December 2016

€ 76,- bis zum 1. Februar 2017

€ 85,- bis zum 15. März 2017

Vom 16. bis 23. März 2016 kostet die Anmeldung (solange der Vorrat an Startnummern reicht) € 114,00.

€ 47,- zum Vorzugspreis für Athleten mit Wohnsitz in Italien, die sich bis zum 1. Februar 2017 zum ersten Mal für den Maratona di Roma anmelden.

€ 57,- zum Vorzugspreis für Athleten mit Wohnsitz in Italien, die sich bis zum 15. März 2017 zum ersten Mal für den Maratona di Roma anmelden.

€ 47,- zum Vorzugspreis für Athleten over 75, die sich bis zum 15. Maerz 2017 für den Maratona di Roma anmelden.

Die Teilnahme ist kostenlos fuer alle Athleten, die die gesamten 22  vorangegangenen Ausgaben des Rom Marathons regulär gelaufen sind.

 

Athleten, die in vorangegangenen Ausgaben des Rom Marathons ihre Startnummer nicht abgeholt haben, haben kein Recht auf die Vorzugspreise fuer solche, die sich zum ersten Mal einschreiben.

 

Art. 7) TEILNAHMEGEBUEHR FUER ATHLETEN OHNE WOHNSITZ IN ITALIEN, OHNE MITGLIEDSCHAFTSAUSWEIS, ZUZUEGLICH GEBUEHREN FUER DIE RUNCARD – gemaess Art. 2 b)

€ 62,- bis zum 13. Juli 2016

€ 72,- bis zum 5. Oktober 2016

€ 82,- bis zum 14. December 2016

€ 92,- bis zum 1. Februar 2017

€ 102,- bis zum 15. März 2017

Vom 16. bis 23. März 2017 kostet die Anmeldung (solange der Vorrat an Startnummern reicht) € 132,00.

Das Datum der erfolgten Zahlung ergibt die Anmeldegebuehr.

Die Bezahlung muss per Kreditkarte am Ende des Anmeldungsvorgangs oder innerhalb von 15 Tagen nach der Anmeldung, nach den vorhergesehenen Bestimmungen durchgeführt werden. Nach der 15-tägigen Frist wird die Registrierung abgebrochen und der Vorgang muss durch eine erneute Eingabe unter dem persönlichen Login wiederholt werden, auf der Website www.mymdr.it.

Anmeldungen ohne persönliche Daten, Mitgliedschaftsnachweis und/oder ärztlichem Attest (Gesundheitsmodell für nicht in Italien ansässigen Athleten) und Zahlungsbeleg werden nicht akzeptiert.

 

Art. 8) ZAHLUNGSMöglichkeiten

Die Anmeldung erfolgt durch Bezahlung des jeweiligen Betrags gemäß einer der folgenden Möglichkeiten:

 

Bezahlung in Euro auf www.maratonadiroma.it mit Kreditkarte (Visa oder Mastercard)

Banküberweisung, wobei die Spesen vom Auftraggeber übernommen werden, an Atielle Roma srl c/o Banca Popolare di Milano Ag.257 - Via Ettore Franceschini, 58 Roma - IBAN IT82G0558403206000000011690 - SWIFT BPMIITM1257

Banküberweisung, wobei die Spesen vom Auftraggeber übernommen werden, an Atielle Roma srl c/o Monte dei Paschi di Siena, Ag. 14 - Via dei Castani, 46 Roma - IBAN code: IT 63 R 01030 03214 000002431511 - SWIFT PASCITM1R14

Banküberweisung, wobei die Spesen vom Auftraggeber übernommen werden, an Atielle Roma srl c/o Unicredit Agenzia Via D’Onofrio B (30098) – Via D’Onofrio, 114 Roma – IBAN IT 25 V 02008 05264 000010342655 – SWIFT UNCRITM1D48

Nur für Sportler mit Wohnsitz in Italien, Zahlung auf das Postgirokonto Nr. 67367847, der Atielle Roma srl, Via B. Bardanzellu, 65, 00155 Roma Italia

BEI BEZAHLUNGEN MITTELS ÜBERWEISUNG UND POSTGIROKONTO IST DIE ANGABE DES NAMENS DES ODER DER TEILNEHMER UNTER VERWENDUNGSZWECK UNERLÄSSLICH.

Zahlungen via Travel Cheque, Euro Cheque, ausländische Checks oder internationale Postanweisungen werden nicht angenommen.

 

Art.9) INDIVIDUELLE ONLINE-ANMELDUNGEN

Um sich online bei der Maratona di Roma anzumelden, muss man die Website MyMDR benutzen. Falls vorhanden, benutzten Sie bitte Ihr User-id und Password, und folgen Sie den Angaben. Falls Sie zum ersten Mal die Website besuchen, müssen Sie sich registrieren. Dabei bekommen Sie eine E-Mail mit der Registrierungsbestätigung und Ihrem User-id und Password. Von dieser MyMDR Seite können Sie sich auch für alle anderen Wettläufe des Marathon Clubs Italia einschreiben.

 

Art.10) ONLINE ANMELDUNGEN FÜR SPORTVEREINE ODER GRUPPEN

Sportvereine oder Gruppen müssen auf die dafür eingerichtete Seite gehen, auf der alle Teilnehmer der letzten drei Jahre aufgelistet sind. Wer sich zum ersten Mal einloggt, muss vorher alle erforderlichen Daten eingeben. Am Ende des Verfahrens wird User id und Password verschickt, und ein Link um die Anmeldung zu bestätigen. Danach muss man nur noch das unterschriebene Formular der Privacy zurückschicken (besagtes Formular ist auf der Websites zu finden). Sportvereine, die schon einen eigenen Account haben, bekommen neue User-id und Password nachdem sie das Anmeldebüro kontaktiert haben.

 

Art.11) ANMELDESCHLUSS

Der Anmeldeschluss ist am 15. März 2017

 

Art.12) ANMELDUNGSLOESCHUNG

Wir erinnern Sie daran, dass die Zahlung der Teilnahmegebuehr innerhalb 15 Tagen nach dem Versand des Einschreibungsformulars stattfinden muss. Nach diesem Datum werden die Daten geloescht, und der oder die Athlet-in muss den Vorgang erneut durchfuehren.

 

Art.13) ANMELDEBESTÄTIGUNG

Die Bestätigung wird wenige Tage nach dem Einsenden des Formulars verschickt, in jedem Fall aber nach Erhalt des Bezahlungsbescheids und der Auswertung aller Dokumente des Athleten.

Wer sich über die Website angemeldet hat, kann den Stand der Bestätigung direkt auf dem eigenen Account verfolgen. Die Bestätigung (in pdf Format) muss dann ausgedruckt werden und im Marathon Village vorgelegt werden, um die Startnummer abholen zu können.

Alle anderen Athleten bekommen die Bestätigung wie in den verschiedenen Formularen angegeben.

 

Art.14) ÜBERTRAGUNG DER TEILNAHMEGEBÜHR

Die Teilnahmegebühr ist nicht rückerstattbar. Im Falle einer nachgewiesenen Verhinderung der Teilnahme am Marathonlauf, kann der Athlet:

a) Die Anmeldung auf eine andere Person übertragen. Die Ersatzperson muss eine zusätzliche Bearbeitungsgebühr von € 10 bezahlen und alle persönlichen Informationen gemäß den Teilnahmebedingungen erbringen (Mitgliedschaft oder ärztliches Attest). Das muss bis zum 1. Februar 2017 erfolgen.

b) Die Anmeldung auf die nächste Ausgabe des Marathons übertragen. Dafür muss eine zusätzliche Bearbeitungsgebühr von € 10,00 bis zum 1. Februar 2017 bezahlt werden, bzw. € 15,00 bis zum 15 März 2017.

Für Vereine oder Läufer-Gruppen, die nachträglich Namensänderungen beantragen, fällt ein Betrag von € 2,00 (bis 1. Februar 2017) bzw. € 5,00 (bis 15. März 2017) für jede Startnummer an.

 

Art.15) STARTNUMMERN AUSGABE

Die Startnummern werden nach dem Ende der Anmeldevorgänge je nach Bescheinigung des angegebenen persönlichen Rekords (mit Datum und Ort des Records) der letzten 2 Jahren zugewiesen.

Die Organisation behält sich das Recht, die angegebenen Rekorde zu kontrollieren.

Bei dem Anmeldeverfahren hat jeder Athlet die Möglichkeit die Zustimmung einer individuell gestalteten Startnummer zu verweigern, die sonst automatisch durchgeführt wird.

 

STARTBEREICHEN

Um den Fluss der Athleten in der Startphase zu erleichtern und um die Versorgung entlang der Strecke besser zu kotrollieren, erfolgt der Start in drei Wellen.

Mit der zugewiesenen Startnummer wird am Morgen des Marathonlaufs der Zugang zu den folgenden Startfeldern möglich sein.

Start um 8 Uhr 40

- Startbereich Top - Gelbe Startnummern

- Startbereich A  - Blaue Startnummern

Männer (mit persönlicher Bestzeit zwischen 2:30:01 und 3:20:00)

Frauen (mit persönlicher Bestzeit zwischen 2:50:01 und 3:40:00).

 

Die Organisation behält sich in diesem Startbereich eine minimale Anzahl von Startnummern zur exklusiven Vergabe mittels “wild card” vor, nach eigenem Ermessen, für Sponsoren (Testimonials) oder berühmte, ehemalige Sportler.

 

Start um 8 Uhr 45

- Startbereich B – Grüne Startnummern

Männer (mit persönlicher Bestzeit zwischen 3:20:01 und 4:10:00)

Frauen (mit persönlicher Bestzeit zwischen 3:40:01 und 4:40:00).

 

Start um 8 Uhr 51

- Startbereich C –  Orange Startnummern

Männer (mit persönlicher Bestzeit über 4:10:01)

Frauen (mit persönlicher Bestzeit über 4:40:01).

 

Art.16) STARTNUMMER UND RENNPAKET

Die Teilnehmer müssen die Startnummer und das Rennpaket persönlich vom 30. März zum 1. April 2017 im Marathon Village abholen.

Die Lieferung an Gruppen und/oder Sportvereine ist nicht vorgesehen.

Bei der Ausgabe der Startnummern:

Die Athleten mit gültigen Anmeldevoraussetzungen gemaess Art. 1 und 2 müssen das ausgefüllte und unterschriebene Bestätigungsschreiben und einen gültigen Identitätsausweis vorweisen.

Die Athleten, die ihre Anmeldung bis zum 15. März 2017 nicht regulär abgeschlossen haben, können die Startnummer bei dem dafür vorgesehenen Stand im Marathon Village ("desk Sospesi") unter Vorlage der fehlenden Dokumente (Bezahlungsbescheinigung, Kopie der FIDAL-Mitgliedschaft 2017 oder Ausweis einer Körperschaft zur Förderung des Sports, wenn sie in Italien ansässig sind, oder das bereitgestellte Gesundheitsformular, wenn sie im Ausland ansässig sind) und eines gültigen Identitätsausweises abholen.

Behinderte Athleten verschiedener Kategorien müssen das Startpaket und die Startnummer beim vorgesehenen Stand abholen.

 

Art.17) RENNBEGLEITER

Die Organisation stellt den Teilnehmern Laufbegleiter zur Verfügung, die die Aufgabe haben, in einem konstanten Tempo zu laufen und die Ziellinie nach folgenden Zeiten zu erreichen:

3:00 Stunden gelb, 3:15 Stunden grün, 3:30 Stunden hellblau, 3:45 Stunden orange, 4:00 Stunden violett, 4:15 Stunden weiß, 4:30 Stunden blau, 4:45 Stunden rot, 5:00 Stunden lila. 5:30 Stunden dunkelgrün, 6:00 Stunden golden , 6:30 Stunden braun, 7:00 Stunden grau, 7:30 Stunden schwarz.

Die Anwesenheit von Assistenten für die Teilnehmer in der Kategorie Fitwalking ist vorgesehen.

 

Art.18) HAFTUNG DER ATHLETEN

Der Teilnehmer ist für den Besitz und die Aufbewahrung der eigenen Startnummer verantwortlich, mit deren Erwerb er/sie Anspruch auf alle in diesen Bestimmungen genannten Services hat:

a)         Jede Person, die ohne Startnummer teilnimmt, wird verantwortlich gehalten für Schäden an Personen oder Eigentum, einschließlich sich selbst, und ist strafbar gemäß Sanktionen des Sports oder des Verbrechens "Diebstahl" (Art. 624. c.p.)

b)         Im Falle der Teilnahme mit einer gefälschten oder falschen Startnummer ist die verantwortliche Person strafbar gemäß Sanktionen des Sports, des Verbrechens "Diebstahl" (Art. 624. cp) oder auch des Verbrechens "Betrug" (Art. 640 c.p.).

In den Fällen a) und b) können die Teilnehmer auch Strafen für den Straftatbestand der "Störung der Maßnahmen der Behörden" (Art. 650 c.p.) unterliegen.

Das Vorliegen der oben genannten Fälle wird erst nach Prüfung der fotografischen und/oder Video-Dokumentationen feststellbar.

 

Art.19) GEPÄCKSAUFBEWAHRUNG                                                                                                                            

Am Start und am Ziel ist ein Gepäcksaufbewahrungs-Service vorgesehen, dessen Nutzungsbedingungen und Anweisungen für die angemeldeten Athleten der Startnummer beiliegen. Auf jeden Fall wird es möglich sein, den Bereich für die Gepäcksaufbewahrung 30 Minuten vor jedem Start zu betreten. Für behinderte Athleten wird ein Pavillon eingerichtet, in dem die Rollstühle gewechselt werden können.

 

Art.20) ZEITMESSUNG MIT CHIP UND RANGLISTEN

Die Zeitmessung erfolgt durch die TDS Firma, mit einem Chip, der nach den Gebrauchsanweisungen in dem Rennpaket benutzt werden muss.

Auf der Strecke werden ungefähr alle 5 km, und an der Hälfte der Strecke, die Zeiten chronometrisch erfasst. Außerdem werden weitere Messungen vorgenommen, um die Korrektheit der Ranglisten gewährleisten zu können.

Die Ranglisten werden laut dem „Real Time/Net Time“ (die Zeit durch den Chip erfasst) erstellt. Für die Athleten von dem Startbereich Top - Männer Startnummern 1 bis 50 und Frauen Startnummern F1 bis F30 – werden die Ranglisten laut dem „Official Time“ (Start ab Pistolenschuss) erstellt.

 

 

Art.21) MEDIZINISCHE BETREUUNG

Entlang der Strecke befindet sich alle 5 km ein medizinischer Betreuungsposten. Zudem steht ein Erste-Hilfe-Dienst für Notfälle im Zielbereich bereit. Im Zielbereich bietet ein professionell ausgebildetes Team von Physiotherapeuten einen mobilen Massagedienst an. Die Veranstalter garantieren zudem den Rücktransport von eventuell beschädigten Handbikes/Rollstühlen.

Die Benutzung privater Transportmittel (Fahrräder, Motorraeder, usw.) auf der Rennstrecke ist während des Rennens strikt untersagt.

 

Art.22) MAXIMALE ZEIT

Die maximale Zeit um den Marathonlauf zu beenden beträgt 7 Stunden und 30 Minuten.

In der „Info Marathontag“ wird eine Tabelle mit Details zu den Zeitlimits der mittleren Kilometerstationen zu finden sein.

Als Schlusslicht des Maratona di Roma wird eine technische Kommission anwesend sein, zusammengesetzt aus einem Verantwortlichen der Organisation, dem Richter der FIDAL, einem Vertreter der Polizei und der Verkehrs- und Reinigungsunternehmen der Stadt, die vor Ort über die tatsächliche Schließung der Strecke unter Berücksichtigung der Situation der letzten Teilnehmer an den verschiedenen Kilometermarken entscheidet.

 

Art.23) ZURÜCKGETRETENE ATHLETEN

Die Athleten, die in der Nähe der Versorgungspunkten vom Lauf zurücktreten (diese Zonen sind auf dem Dokument „Info Marathontag“ eingezeichnet), können von dort mit einem Shuttledienst die Zielzone erreichen.

 

Art. 24) NACH DEM MARATHONLAUF

Jedem Athleten, der das Ziel regulär erreicht hat, wird eine offizielle Medaille überreicht.

Die Rangliste und die Teilnahmebestätigung werden in den Tagen nach dem Rennen auf www.maratonadiroma.it zur Verfügung stehen und können von jedem Teilnehmer kostenlos ausgedruckt werden.

Anfragen zu eventuellen Änderungen und/oder Ergänzungen hinsichtlich der Rangliste werden bis 7 Tagen nach der Veröffentlichung bearbeitet. Nach Ablauf des 7. Tages können keine Änderungen mehr vorgenommen werden.

Persönliche Fotos von der Ankunft im Ziel können über die Website gekauft werden.

Ebenfalls kann ein persönliches Video vom eigenen Lauf auf der Website mit der Rangliste erworben werden.

 

Art.25) INDIVIDUELLE PREISE

Am Tage des Marathonlaufs werden den ersten 3 absoluten Gewinnern, Männer und Frauen, ein Preis überreicht (Pokal und/oder ein anderer gleichwertiger Preis).

a) PREISGELDER FÜR ABSOLUTEN ATHLETEN: in der Definitionsphase

b) Preise für OFFENE Kategorien (Mit oder ohne Wohnsitz in Italien)

Die Erstklassifizierten Männer und Frauen gewinnen Sportartikel oder gleichwertige Preise + eine gewidmete Medaille. Die Zweiten und Dritten der Rangliste, Männer und Frauen, gewinnen eine der Kategorie gewidmeten Medaille. (Die Berechnung des Alters und der dementsprechenden Kategorie erfolgt entsprechend der Regeln FIDAL).

Folgende sind die Kategorien:

OVER 20 M/F – OVER 25 M/F – OVER 30 M/F – OVER 35 M/F – OVER 40 M/F – OVER 45 M/F – OVER 50 M/F – OVER 55 M/F – OVER 60 M/F – OVER 65 M/F – OVER 70 M/F – OVER 75 M/F – OVER 80 M/F

Für die Athleten, die außerhalb von/nicht in Rom wohnen, werden die Preise an die in dem Anmeldeformular hinterlegten Adresse verschickt, oder dem Sportverein zugesendet. Die Preise sind nicht kombinierbar mit den Preisen der ersten 10 absoluten Männern und Frauen, und auch nicht mit denen der ersten 5 Italienischen Männern und Frauen.  Um die Preise der Kategorie zu verleihen, wird man nur und ausschließlich das sogenannte „Real Time/Net Time“ (die Zeit durch den Chip erfasst).

 

Art.26) -

 

Art.27) BEI ABSAGE DES MARATONLAUFES

Wird die Veranstaltung abgesagt und/oder nicht durchgeführt aus Gründen, die nicht in Zusammenhang mit der Organisation des Laufs stehen oder darauf zurückzuführen sind, ebenso wie bei Absage durch zuständige öffentliche Behörden, hat der/die zum Lauf Angemeldete nicht das Recht, wie auch immer geartete Forderungen an den Verein Italia Marathon Club und/oder das Unternehmen Atielle Roma s.r.l. zu stellen. Dies betrifft sämtliche Forderungen über die Rückerstattung entstandener Kosten sowie die Erstattung oder Entschädigung jeglicher finanzieller Verluste. Die Zustimmung erfolgt durch die Unterzeichnung des Anmeldeformulars.

 

Art.28) VERFÜGUNGSRECHT ÜBER DAS AUFNAHMEMATERIAL

Mit der erfolgten Anmeldung zum 22I. Maratona di Roma genehmigt der Athlet die veranstaltenden Organisation, ebenso wie alle juristische Einheiten, mit denen Geschäfts- und Handelsbeziehungen in Bezug auf und in Verbindung mit der Aufnahme von Bildern der Veranstaltung bestehen, ausdrücklich den kostenlosen Erwerb des Rechts auf freie Nutzung an Stand- oder Bewegungsaufnahmen, die während seiner Teilnahme am Marathonlauf von seiner Person gemacht wurden. Das Aufnahmematerial kann für jede Art von Datenträgern sowie zu Promotion- und/oder Werbezwecken weltweit genutzt, produziert und verbreitet werden, für einen maximalen Zeitraum im Sinne der gültigen Gesetze. Eventuelle Verlängerungen dieses Zeitraumes sind mit eingeschlossen.

 

Art.29) HAFTUNG UND PRIVACY

Mit der Anmeldung zum Maratona di Roma bestätigt der Athlet, die vorliegenden offiziellen Teilnahmebedingungen in ihrer Gesamtheit zu kennen und zu akzeptieren und die Organisation des Laufes von jeglicher zivilen und strafrechtlicher Verantwortung bei eigener Verschuldung zu befreien. Alle Teilnehmer müssen die geltenden Verkehrsvorschriften  beachten.

Außerdem bestätigt der Athlet, von keiner persönlichen gesundheitlichen Einschränkung oder Krankheit zu wissen, die potentielle Risiken während des Wettbewerbs darstellen könnte. Gemäß der Rechtsverordnung Nr.196 vom 30/6/2003, ist der Athlet vor der Anmeldung dazu angehalten, Einsicht in die Verordnungen betreffs der Privacy zu nehmen, die auf der Internetseite www.maratonadiroma.it verfügbar sind, und seine Zustimmung zur Bearbeitung der Personaldaten zu geben.

 

Art.30) REKLAMATION

Reklamationen müssen bis einschließlich 23. April 2017 eingereicht werden, mit einer Gebühr von € 50,- , die im Falle einer Annahme der Reklamation erstattet wird.

 

Art.31) VERSCHIEDENES

Für weitere, in den vorliegenden Bestimmungen nicht berücksichtigte Informationen, wird auf die Verordnungen und allgemein gültigen Regeln von Laufsportveranstaltungen verwiesen. Die Wettkampfrichter können jeden Athleten disqualifizieren, der die auf der Strecke festgelegten Kontrollpunkte nicht der Norm entsprechend überschreitet hat. Die Veranstalter behalten sich das Recht vor, jede Klausel der vorliegenden Bestimmungen zu jedem Zeitpunkt verändern zu können, wenn unvorhersehbare Gründe es erfordern.

 

“FUN RUN” (VERANSTALTUNG OHNE WETTBEWERBSCHARAKTER)

Sofort nach dem Start des Marathons beginnt die für alle geöffnete Veranstaltung ohne Wettbewerbscharakter.

 

KONTAKTMÖGLICHKEITEN

Atielle Roma Srl

Sitz der Gesellschaft: Via Fagarè, 15 – 00195 Rome – Italien

Büros: Viale B. Bardanzellu, 65 – 00155 Roma – Italien

Tel. +39 06 40 65 064/ +39 06 40 65 079 – Fax +39 06 40 65 063

Website: www.maratonadiroma.it E-Mail: info@maratonadiroma.it

Informationen für Athleten mit Behinderung: infodisabili@maratonadiroma.it